Bormio im Winter

Bormio, mit 60 km Pisten und dank des naheliegenden Stilfser Jochs der Möglichkeit das ganze Jahr über Skizufahren, bietet den Liebhabern des Wintersports eine Saison, die zwölf Monate dauert. Begeisterte des Skitourens und Langlaufs können sich bei den Aufstiegen bzw. auf den internationalen Pisten des Langlaufs in Santa Caterina und Valdidentro messen. Aber Bormio bedeutet nicht nur Skifahren: zahlreiche Veranstaltungen werden in Bormio und Umgebung das ganze Jahr hindurch organisiert. Ganz besondere Aufmerksamkeit verdienen die PASQUALI: die Vorbereitungen beginnen bereits im tiefsten Winter. Dann, am Vormittag des Ostersonntags werden die religiösen Darstellungen auf Brettern (carri allegori genannt) von in Volkstracht gekleideten Jugendlichen auf den Schultern durchs Dorf getragen.  

Bormio, reich an Geschichte und Tradition hat eine interessante Altstadt bewahrt, die dem Touristen die Möglichkeit einer faszinierenden Reise in die Vergangenheit bietet. Schon im Altertum war Bormio wegen der Thermalquellen, die bei einer Temperatur von 36° bis 43° heraussprudeln, bekannt. Der Ort bietet also auch eine gute Gelegenheit, den Urlaub mit der Körperpflege zu vereinen. Die neue Thermalanlage Bormio Termeist eine moderne Struktur und ein spezialisiertes Zentrum für Thermalkuren. Bagni di Bormio S.p.A. Resort, ein echtes, erst kürzlich renoviertes Meisterstück des Jugendstils, bietet einen vornehmen und exklusiven Service. Hier, in der Magnifica Terra befindet sich auch der Eispalast, Zentrum der nationalen Eisschnelllaufmannschaft.